Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenheilkunde oder Phytotherapie gehört zu den ältesten medizinischen Therapien und ist auf allen Kontinenten und Kulturen beheimatet.
Heilpflanzen lindern Schmerzen, wirken harmonisierend, entschlackend, stoffwechselanregend, krampflösend, ausgleichend, beruhigend,
entzündungshemmend, schleimlösend und weisen noch weitere wunderbare Eigenschaften auf.
Sie sind individuell einsetzbar und wirken unterstützend bei vielen akuten und chronischen Beschwerden wie beispielsweise Erkältungen,
Atemwegserkrankungen, in der Frauenheilkunde sowie bei psychischen Erkrankungen.
In Formen wie Tee, Tinkturen, Tabletten, spagyrischen Mischungen, Frischpflanzensäften, Gelen und Salben, Bädern, Wickeln und Kompressen
sind sie beliebte Arzneimittel.
Heilpflanzen besitzen die Fähigkeit, die Selbstheilungskräfte zu stärken und stellen das körperliche und seelische Gleichgewicht wieder her.

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.   
                                                                                                                                                                 Hippokrates